Mir wurde in letzter Zeit ja schon oft gesagt, wie toll man es fände, dass ich mich so gesund ernähre. Dass es aber auch wohl ziemlich teuer ist.

Ja, frisches Obst und Gemüse und Fleisch gehobener Qualität ist nicht billig. Besonders nicht, wenn der eigene Geldbeutel nicht viel hergibt.

Folgendes Bild zeigt aber, dass auch schon mit rund 20 Euro ein passabler Einkauf möglich ist, der eine Einzelperson zwei oder mehr Tage versorgen kann:

Spätrömische Dekadenz
(Einkauf: 2 × 1 kg Hokkaido-Kürbis, 2 Lauchstangen, 1 kg Süßkartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch, 1 Apfel und 1 Birne, Ingwerwurzeln; 500 g Weintrauben, Schale Himbeeren, Schale Brombeeren, Schale Heidelbeeren, 2 × 250 g Quark, 200 g Crème fraîche)

Weiterlesen

»[…] und hatte kurz überlegt, noch ein “Senior” davor zu packen: “Das haben viele auf ihrer Visitenkarte, klingt irgendwie nach Berufserfahrung.” Letztlich sei das aber nur Show – “entweder man hat es drauf oder nicht”.«

via Hier kocht der Gute-Laune-Opa (spiegel.de)

Mag ich.

Wurde ich doch freundlich darauf aufmerksam gemacht, dass mein Blogfaden leicht abgerissen sei.

Nein, meine Zuggaschneggschn, das nennt man nur eine Kunstpause!

Weiterlesen